WHATS NEW

STILL.STAND // STAND.STILL
Geschichten im Ausnahmezustand.
Ein analog-digitales lokal-internationales Projekt im Lockdown.
16 Interviews mit 23 Menschen bearbeitet von 32 lokalen und internationalen Künstler*innen.

Still.Stand ist eine Momentaufnahme, das Projekt erzählt die Geschichten von verschiedenen Menschen im Ausnahmezustand. Wir haben in 16 jeweils einstündigen Interviews mit insgesamt 23 Menschen zwischen 5 und 80 Jahren gesprochen, sie erzählen, wer sie sind, was sie normalerweise tun und wie sich das Leben mit Corona verändert hat, welche Folgen sie für sich und uns alle sehen, womit sie kämpfen, wie sie sich das Leben nach Corona vorstellen, was Angst für sie bedeutet und was eine Situation global auslöst, in der alle Grenzen geschlossen sind und jeder sich im Umgang vor allem auf sich konzentriert. Wir konnten die Leute nicht in den Theaterraum oder auf das Küchensofa einladen – darum sind wir rausgegangen und haben im 2m-Abstand, über den Balkon, über die Straße, sogar von Auto zu Auto telefoniert, per Skype oder Zoom gesprochen.

So erzählt, wäre das Projekt die reine Dokumentation eines Zustands. Als Produktionsplattform wollten wir das Projekt weiter denken, wollten ein Netzwerk schaffen mit Künstler*innen, die aus dem Interview-Material künstlerische Portraits machen. Wir wollten künstlerisches Tun aktivieren in einer Zeit, in der viele Künstler*innen Zuhause sind und nicht arbeiten, in der für viele jegliches Einkommen wegfällt. KUENDA konnte mit einer kleinen finanziellen Unterstützung der Stadt Flensburg 32 Künstler*innen aus Flensburg, Schleswig-Holstein, Deutschland und der Welt einladen, die im Moment an den künstlerischen Umsetzungen der Interviews arbeiten. Die Kunstform, mit der die Geschichten erzählt werden, ist komplett frei wählbar. Ein Stop-Motion, ein Tanzstück, ein illustrierter oder live-aufgenommener Song, ein Monolog, ein Time-Lap von der Entstehung eines Gemäldes, eine Soundcollage vom Interview, ein Comic, etc. Somit versuchen wir auch einen kleinen Teil zur Solidarisierung mit Künstler*innen aus anderen Ländern beizutragen und die Verbindung in Zeiten geschlossener Grenzen nicht zu verlieren. Teams aus je zwei Künstler*innen bearbeiten ein Interview und nutzen ihre kombinierten künstlerischen Ausdrucksformen. Sie arbeiten digital, analog und zum Teil über Kontinente hinweg. Das Ergebnis wird eine Serie von Videos sein, die wir ab Mittwoch, den 20.5.2020, jeweils 2-3 Mal pro Woche auf allen digitalen Kanälen präsentieren.

Es ist bereits jetzt eins unserer persönlichsten Projekte und verbindet den Wunsch, nah an den Menschen zu sein und im künstlerischen Schaffen auch neue künstlerische Netzwerke zu entwickeln. Die Resonanz auf beiden Seiten war groß, viele Menschen haben im Moment ein großes Bedürfnis, sich über den inneren Zustand, die emotionalen Folgen und die persönliche akute Situation auszutauschen. Wir wollten nicht von Außen beschreiben und beobachten, sondern hören, wie es ganz konkret im kleinen, persönlichen Kosmos aussieht. Wir werden uns um weitere Förderungen kümmern, um die Serie auszubauen.

Die Künstler*innen-Teams // The artistic teams:

ANTHONY BROOKS (visual artist, USA/SERBIA)
CHAJOS (rapper, beatboxer, D) & CYTRIXX (rapper, videoartist, D)
• MUHAMMED KALTUK (choreographer, dancer, CH)
MARK CHRISTOPH KLEE (choreographer, dancer, D) & Irina Runge (Performance, D)
• LEON EMIL FRANZKE & HANNA-LINA HUTZFELDT-FRANZKE (dancer, performer, D)
NORA OERTEL (musician, D) & ODIN HANSEN (musician, D)
WAIS LABI (dancer, choreographer, activist, D/E)DISEÑO Y FOTO (visual arts, E)
LORIS KUBENG (actor, visual artist, D) & KILIAN UNGER (musician, composer, D)
PROBEATZ (beatboxer, rapper, ZW) & NIGEL (breakdancer, graffiti artist, ZW)
LUKAS HAAK (media and visual artists, D) & CAROLINE PANOZZO (visual artist, D)
• JAIME ORTIZ (visual, graphic artist, MEX) & PATRICIA ORTIZ (poet, writer, MEX)
• ANA MARÍA MORENO (choreographer, dancer, CR) & ERICK CASCANTE (sculptor, costume designerErick, CR)
ELKE MARK (performance artist, D) & MACHTELD AARDSE (multimedia artist, NL)
TAMIKA (poet, writer, ZW) & TINASHE (musician, ZW)
• DAVID PAGAN (musician, composer, performer, D) & ALAN PAGAN (musician, UK)
FRANZISKA SCHMITZ (performer, actress, D) & GEORGIA BEGBIE (dancer, CH/D)
CEREN ORAN (choreographer, dancer, TUR/D/USA)

 

 

 

Danke für die Förderung: